Aktuelles

Frühjahr:
Die oftmals hochsommerlichen Temperaturen im April bescherten der gesamten Artenvielfalt in den Weinbergen ein geradezu euphorisches Frühlingserwachen. Jegliche Zeichen des auch bei uns strengen Winters, scheinen gänzlich verdrängt.
Glücklicherweise blieben Spätfrostereignisse wie im Frühjahr letzten Jahre aus, dafür kam es zum anderen Extrem: Der April 2018 war der heißeste seit Beginn der Wetteraufzeichnung; und der Mai der wärmste seit 130 Jahren. Damit kam es zu einem sehr frühen Austrieb der Knospen und ebenso rasanten Wuchs der Reben. Gebremst wurde das Wachstum nur von der zunehmend bedrohlich werdenden Trockenheit, die aber glücklicherweise von einem ergiebigen Mairegen zum Anfang des Monats beendet wurde.

Somit sind wir Winzer nun unermüdlich in den Weinbergen, um dem entstehenden Rebenmeer Einhalt zu geben. Durch Triebe Heften, Anbinden, Ausbrechen und Einkürzen hoffen wir dem fortschreitenden Wachstum zu entgegnen, um den Reben ihren nötigen Halt, eine gute Durchlüftung gegen Pilzkrankheiten und uns ein weiteres Durchkommen zu ermöglichen – Eine Arbeit, die uns noch bis in den August fesseln wird.

Gut also, dass die meisten 2017er Weine bereits abgefüllt sind;
… bis auf die Terrassenweine: Unser Uhlen – Alte Reben und die Apollo-Terrassen liegen noch auf der Hefe. Mit dem Jahrgang 2017 haben wir uns entschieden unseren Spitzenweinen in Zukunft noch mehr Ruhe und Zeit zu geben und sie erst im Sommer zu füllen. Die Freisetzung hefeeigener Aromen einhergehend mit der langen Reifezeit erhöhen Fülle und Ausdruck des Rieslings und stabilisieren den Wein auf natürliche Art, sodass vor der Füllung eine leichte Filtration ausreicht. Davon versprechen wir uns, dass sie in Zukunft noch stärkere Terroir-Botschafter unserer einzigartigen Terrassenlandschaft werden.

Hier zeigen sich also nun die ersten Einflüsse des abendlichen Wein-Philosophierens über der ein oder anderen Flasche Wein mit unseren Söhnen Daniel und Julian. Nach Lehrjahren und Praktika in Rheinhessen, der Pfalz, Baden, und 4 Monaten in Oregon, USA sowie einem Weinbaustudium in Geisenheim wird Daniel zur Ernte 2018 in einem Chateau im französischen Burgund arbeiten.

Im nächsten Frühjahr vielleicht noch eine Ernte auf der südlichen Halbkugel, so dass wir hoffen ihn zeitig zu den Laubarbeiten im Frühjahr 2019 als Verstärkung in unserem Weingut zu haben.
Wir freuen uns auf ihn!

Stöbern Sie also nun durch die aktuelle Weinpreisliste, finden Sie noch die letzten 2016er, aber auch schon die ersten 2017er. Zwar ein mengenmäßig kleiner, aber schlanker Jahrgang dessen frühe Zugänglichkeit viel verspricht. Klassiker wie unsere Vom Schiefer – Gutsweine vermitteln schon jetzt Trinkfreude, passend zu den sommerlichen Temperaturen. Ähnlich der urwüchsige Röttgen Kabinett trocken, eine erste Botschaft aus den Terrassenlagen die neugierig auf das macht, was im Keller noch der Abfüllung im Sommer entgegenfiebert.

Aber auch die 2016er haben sich auf der Flasche prächtig entwickelt. Als Jahrgang etwas fülliger und reifer als 2017, präsentieren die letzten Flaschen unserer Großen aus 2016 sich momentan besser denn je. Geprägt von der würzigen Mineralik unserer Terrassenlagen sowie Noten von reifem Pfirsich erzählt der trockene 2016er Apollo – Terrassen vom außergewöhnlich warmen Spätsommer dieses Jahrgangs. Filigraner und noch konzentrierter der Uhlen Alte Reben: Ein spannendes Jahr, das sich im Moment von seiner besten Seite zeigt!

Wir freuen uns also, wenn wir Ihren Weinvorrat für den kommenden Sommer ergänzen dürfen. Bei Fragen zu den einzelnen Weinen rufen Sie uns bitte an – wir beraten Sie gerne!

Auf Ihr Wohl mit den besten Grüßen von der Terrassenmosel

Reiner und Anke Fries

Termine

06. Mai 2018

Wein im Schloss

Verkosten Sie im Kurfürstlichen Schloss Koblenz eine Auswahl von über 400 Spitzenweinen aus den Anbaugebieten Mosel, Ahr, MIttelrhein, Nahe, Pfalz und Rheinhessen

Sie finden uns im 1. Stock (Kaisersaal)

Fachdegustationen und Seminare

Nähere Informationen unter www.wein-im-schloss.de

02. und 03. Dezember 2017

Winningen im Lichterglanz

12. Mai 2018

Kunsttage-Party bei uns im Weingut

Auch in diesem Jahr gibt es eine Kunsttage-Party:
Am Samstag, 12. Mai, spielt ab 21 Uhr
Weingut Fries, www.weingut-fries.de.
Eine gute Gelegenheit, sich in lockerer Atmosphäre über die Kunst auszutauschen oder einfach nur abzutanzen. Dazu Fries-Weine und kleine Leckereien

20. Mai 2018

Steillagenweinfest

Wandern und Genießen Sie auf dem "Brückstücksweg" mit einer grandiosen Aussicht auf Winningens Steil- und Terrassenlagen und die Mosel diverse Weine und kulinarische Köstlichkeiten
von 11.00 bis 18.00 Uhr

21. Juli 2018

Bass & Bouquet

DIE Weinparty der Jungen Winzer Winningen!
Infos folgen...

24. August bis 02. September 2018

Moselfest Winningen

Ganze zehn Tage lang feiern die Winninger mit ihren Gästen aus Nah und Fern das älteste Winzerfest Deutschlands - feiern Sie mit! Die romantischen Gassen sind mit Fahnen und Tannengirlanden geschmückt, rund um den Weinhexbrunnen und in allen Lokalen herrscht Hochstimmung. Frühschoppenfahrt auf der Mosel, Fröhliches Moselfest-Spiel, Krönung der Weinkönigin und Proklamation der Weinhex sowie Kunstausstellung und Weinmarkt sind nur einige der vielen unterhaltsamen Programmpunkte. An allen Tagen sorgen Spitzenkapellen für beste Stimmung. Zum Abschluss steht dann beim großen Höhenfeuerwerk die Mosel im Feuerzauber (Programm zum Download).
Fr ab 19 Uhr, Sa ab 14 Uhr, So ab 11 Uhr, Di ab 20 Uhr, Do ab 20 Uhr, Fr ab 19 Uhr, Sa ab 14 Uhr, So ab 11 Uhr Weinhof, Moselufer, August-Horch-Halle und Freilichtbühne am Marktplatz.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der facebook-Seite des Moselfestes!

29. August 2018

Weinmarkt in der August-Horch-Halle

Präsentation des Jahrgangs 2015 u.a. von verschiedenen Winninger Weingütern im Rahmen des Moselfestes (29. August - 07. September).
Das genaue Programm finden Sie unter www.winningen.de.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen in Winningen finden Sie auf der Veranstaltungsseite unserer Gemeinde.